Warning: Illegal string offset 'allfeeds' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 556

Warning: Illegal string offset 'trailingslash' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 559

Warning: Illegal string offset 'redirectattachment' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 562

Warning: Illegal string offset 'allfeeds' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 566

Warning: Illegal string offset 'login' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 573

Warning: Illegal string offset 'admin' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 576

Warning: Illegal string offset 'disabledate' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 579

Warning: Illegal string offset 'redirectsearch' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 582

Warning: Illegal string offset 'nofollowcatsingle' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 585

Warning: Illegal string offset 'nofollowmeta' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 588

Warning: Illegal string offset 'nofollowcommentlinks' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 592

Warning: Illegal string offset 'nofollowtaglinks' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 595

Warning: Illegal string offset 'googleverify' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 598

Warning: Illegal string offset 'yahooverify' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 601

Warning: Illegal string offset 'msverify' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 604

Warning: Illegal string offset 'nofollowindexlinks' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 607

Warning: Illegal string offset 'replacemetawidget' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 610

Warning: Illegal string offset 'disabledate' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 433

Warning: Illegal string offset 'disableauthor' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 437
5 Gründe warum Mac OS X Leopard besser ist als Windows Vista
Warning: Illegal string offset 'noodp' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 387

Warning: Illegal string offset 'noydir' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 393

Warning: Illegal string offset 'noarchive' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 399

5 Gründe warum Mac OS X Leopard besser ist als Windows Vista

Bin gerade bei digitaljournal.tv über auf dieses nette Video gestossen. Hier werden uns 5 gute Gründe gezeigt warum Mac OS X Leopard von Apple besser ist als Windows Vista von Microsoft.

Ich habe selber keinen Mac und habe mich gerade mal so eben mit Windows XP arangiert auf meinem PC, aber ich bin sicher das Mac OS besser ist als Vista.

Alles was ich bisher von Windows Vista gesehen habe ist mehr als entäuschend. Die Performance eines Vista Systems ist unglaublich schlecht. Es kann doch nicht sein, das ein neueres Betriebsystem mehr Resourcen frisst als ein älteres ohne dabei irgendeinen Vorteil zu bringen. Sowiso scheint das ganze Vista Projekt überhaupt keinen Fokus zu haben, sowie alle Unternehmung von Microsoft in der letzten Zeit. Im Online Markt bringen sie keine Innovation und halten sich gerade mal durch schlechtes kopieren und Einkäufe über Wasser. Obwohl Windows auf fast allen Rechnern der Welt läuft haben sie es nicht geschafft ihre User ins Internet rüber zu ziehen.

Es gibt 25 Kommentare zu diesem Beitrag
  1. Von Mac Freeware am 13. November 2007 um 08:30

    Bin vor kurzem von Tiger auf Leopard geswitcht und bin begeistert. Mein Lieblingsfeature ist “Spaces” da ich es damit endlich schaffe meine Fenster zu organisieren. Überzeugt hat mich auch das sich das System schneller anfühlt (und vielleicht auch ist). Fazit: Besser und schneller für 129.- ist vom Preis noch erträglich. Wer jetzt einsteigen will ist mit einem iMac oder einem MacBook gut beraten weil alles schon dabei ist und die Geräte vor kurzem ein Hardware-Update erfahren haben.

  2. Von Damian am 13. November 2007 um 13:18

    Hi,
    sehr interessantes Video. Zumal ich erst kürzlich das Vergnügen hatte, die Ultimate Vista Version zu nutzen. Da ich mittlerweile Linux und XP erfahren bin, wollte ich das neue Flaggschiff von Microsoft testen, dies gestaltete sich Anfangs etwas schwer, da sich die Festplatte mit dem integrierten Partitionierungstool nicht formatieren lies.

    Mal ganz abgesehen von Inkompatibilitätsproblemen zwischen OS und Software wie Nero etc.

    Kurzerhand entschloss ich mich für das gute alte XP, denn da weiß ich noch was ich dran habe! Nämlich 500Mbyte mehr Arbeitspeicher zur Verfügung, denn soviel schnappt sich das Aero-Design des öfteren für sich!

    Gruss Damian

  3. Von skuub am 13. November 2007 um 18:19

    Ich habe Vista seit ein paar Wochen und seit dem Wochende Leopard. Mein Fazit ist: ich verkaufe Vista wieder und lasse XP über Bootcamp laufen.
    Leopard macht Spaß! Der Preis ist ok, die Features gefallen und das Meiste kommt out of the Box und arbeitet zusammen. Dank Quicksilver und Textexpander kann man einfach schneller auf einem MAC arbeiten. Spaces ist gewöhnungsbedürftig, aber mit der Zeit bestimmt gut für die Übersicht.

  4. Von Andreas Hobi (schweizweit.net) am 14. November 2007 um 04:00

    Habe auch Leopard gekauft und bin begeistert!

    Was ich noch interessant finde: Während sich hier auf Stereophone die meisten positiv über das neue Apple-Baby äussern, gab es auf meinem Blog fast ausschliesslich negative Kommentare… :-/

  5. Von Achim Loobes am 14. November 2007 um 22:12

    Ich kann ebenfalls nur Gutes über Leopard berichten. Dachte ich zuerst auch, dass die ankündigten neuen Features von Leopard nicht unbedingt ein Update wert sind, muß ich wieder mal sagen, dass Apple es wieder geschafft hat, mich eines Besseren zu belehren. Es sind für mich die Kleinigkeiten wie z.B. Quick Look, die das Arbeiten angenehmer machen und die Produktiv steigern. Wie heißt es so schön bei Apple.com: Opening files is so 2006. Kann ich nur unterschreiben.

  6. Von stereophone am 15. November 2007 um 00:19

    Ihr habt mich fast überzuegt Jungs ;) Irgendwann wird man auch als XP User aus diesem oder jenem Grund auf Vista oder neuere Windows Systeme wechseln müssen. Oder sich mit Linux anfreunden…

    Apple hat echt gute Betriebsysteme am Start. Allerdings möchte ich gerne weiterhin mit PC Systemen arbeiten…

  7. Von Tom am 15. November 2007 um 17:35

    Also ich bin seit mehr asl 10 Jahren in der Informatik tätig und auch privat ein total angefressener Power User… ich hab so ziemlich jeden Windows Schritt seit 3.11 begleitet und mich auch auf Linux gestürzt…

    Vor ein paar Tagen habe ich mir meinen ersten Mac gekauft und bin absolut begeistert davon…
    Es ist alles so einfach und intuitiv dass es schon beinahe absurd ist…

    Einen Text in ein anderes Fenster kopieren? drap&drop .. einen angezeigten Text in eine Textdatei speichern für später? markieren & auf den Desktop ziehen, das File wird automatisch erstellt… usw..
    alles was bisher sehr umständlich bewerkstelligt wurde ist nun eine Frage von ein paar wenigen Handgriffen…

    Bisher habe ich die Apple Jünger eher belächelt.. die armen… wo doch Windows so toll ist…

    Nun könnte ich mich in den Allerwertesten beissen, diesen Schritt nicht schon viel früher gewagt zu haben… das hätte mir unzählige Stunden gebastel und etliche Haare erspart… ;-)

    *rofl* unglaublich … das klingt jetzt genau wie die Kommentare die ich bisher eher belächelt habe ;-)

  8. Von Alexander Trust am 23. November 2007 um 01:25

    Also ich bin erst seit Oktober ein Mac-User, doch der Umstieg ist mir recht leicht gefallen. Jeder, der eine neue Herausforderung sucht, sollte den Umstieg mal wagen. Man hat sich recht schnell an diverse Tastenkombinationen und Features gewöhnt, die das alltägliche Arbeiten erleichtern. So weit mein Kommentar zu Tiger. ;) Denn auf Leopard bin ich noch nicht umgestiegen, allerdings kann ich das wohl für nen Appel und nen Ei (8 Euro) tun, da ich mein MacBook erst Anfang Oktober erworben hatte.

  9. Von Alessandro am 1. Februar 2008 um 16:15

    Hallo da ihr alle so gute (Mac-User-Jünger);-)seid hätte vielleicht auch intresse an MAC OS monentan nutze ich noch das böse Windows xp ;-),doch ehrlich gesagt schon als ich die Vistaoptic gasehen hatte verging´s mir und und das die gerüchteküche brodelt ; schon der Nachfolger von Vista in Planung . . .

    Meine Frage: Ist nur ein Beispiel: Könnte man auch Mac OS X 10.2 auf einen normalen Computer laufen lassen in dem ein
    Amd Athlon 64 X2 Dual Core 3600+ steckt besuchte rein zufällig die Apple-Seite fand da den Mac mini ist ja auch ein “Intel Core 2 Duo” drin und so viel Power hat mein Rechner sowie so schon. Gehe sogar so weit das ich es in Ausstattung (Prozessor,Festplatte,Speicher usw.)mit dem neuen iMac gleich stellen könnte was Hardware betrifft.

  10. Von Eva am 5. Februar 2008 um 20:51

    Hallo,

    ich wollte mir Mitte des Jahres ein neues Notebook kaufen und stöbere jetzt schon etwas rum (weil das so viel Spaß macht ;-) ).

    Ich liebäugele sehr mit einem Macbook, befürchte aber, dass ich (bin mit Windows inkl. Excel, Powerpoint, Word groß geworden) mit Mac OS nicht klar komme. Gibt es ein Programm, dass den Funktionalitäten von Excel gleichkommt?

    Wie sieht es mit der Kompatibilität zu Druckern (HP) und W-LAN aus? Was wäre eine Alternative zu Nero? Blöde Fragen, ich weiß, aber mein Bekannter hat mich diesbezüglich SEHR verunsichert, weil er meinte, dass viele Geräte und Software bei Mac OS nicht laufen?!

    Es gibt ja auch noch die Möglichkeit via Boot-Loader Windows auf dem Macbook zum Laufen zu bringen. Hat da schon jemand Erfahrungen mit gemacht? Verlangsamt das den Rechner sehr?

    Würde mich sehr über ein paar Antworten freuen!

    Viele Grüße

  11. Von Tom am 10. Februar 2008 um 15:36

    @Eva: Ein Programm wie Excel? Na denn nimm doch einfach Excel ;-) Es gibt seit Jahr und Tag ein Microsoft Office für Mac ;-)

    du kannst einen Mac nicht mit Windows vergleichen was Performance angeht… Das mit dem Bootloader ist kein Thema, du kannst entweder oder fahren.. oder so wie ich kannst du sogar deinen Mac starten und in einem Fenster das Windows hochfahren (unter mac) … ohne merkliche Geschwindigkeits Einbussen… Vorausgesetzt du hast 2GB Ram im Gerät…

    Alternative zu Nero? Ist sogar schon im System integriert… Drucker? Ich habe meinen eingesteckt und danach geflucht..weil kein Popup oder sonstiges Lebenszeichen zu erkennen war… bis ich bemerkt habe dass der Mac einfach innerhalb von Sekunden das Gerät erkannt und eingerichtet hat :-D

    It’s that easy ;-)

  12. Von Eva am 12. Februar 2008 um 21:34

    Hallo Tom,

    vielen Dank für Deine Antwort!
    Das macht ja Mut!

    Vielleicht treffen wir uns dann ja bald mal in einem Mac-Forum wieder ;-) !

    Grüße

  13. Von Sascha am 13. Februar 2008 um 09:50

    Ich musste lachen, als ich Toms Druckergeschichte gehört habe, denn so ging es mir auch. Ich hatte schon Panik, dass mein Drucker nicht funktioniert, aber alles wunderbar! Habe einen von Epson.
    Nur mit meinem Scanner habe ich Probleme. Trotz Treiber erkennt Mac OS X 10.5.2 den nicht. :-(
    Führe auch mit Parallels Windows parallel unter mac os x aus. Keine Probleme und geht super schnell!
    Es ist auch möglich mit Boot Camp Windows extra zu installieren. Habe auch auch für wenn ich zwei mal im Jahr ein Spiel spielen möchte. Läuft wunderbar, da die Treiber für Windows mit Leopard alle mitgeliefert wurden.
    Mac OS X lässt sich nicht einfach auf einem PC ausführen. Notwendig ist auf jeden Fall ein Intel Chip. Es gibt jedoch ein Projekt im Internet. Die stellen (wohl illegal) Mac OS X für PC Maschinen zur Verfügung. Habe aber noch nicht probiert, ob es funktioniert. Warum auch? Habe ja einen Mac! *g*

  14. Von Eva am 14. Februar 2008 um 20:52

    Hättet Ihr vielleicht auch noch einen Tipp für ein gutes Buch über Leopard? Kennt vielleicht jemand von Gion Andrea Barandun “Mac OS X Leopard”? Ich wollte mich nämlich dann auch mal genauer mit dem Betriebssystem meines Macs beschäftigen, was ich bei Wiindows nie gemacht hatte (*schäm*).
    Hat vielleicht irgendjemand Erfahrungen mit dem Wälzer? Ist das für einen absoluten Mac-Anfänger geeignet?

    Grüße

  15. Von Flecko am 26. April 2008 um 14:42

    Servus erstmal
    Ich bin einer der immernoch mit dem FUCKING Windoof rummacht.
    ich hab da mal ein Paar fragen Bezüglich Mac OS X Leopard.

    Wie siehts aus mit den Windoof bassierenden Games, Die dürften mit einem Programm das Windoof emuliert laufen oder gehen sie ohne probleme und leistungsverlusst.
    Ich weis das Programme wie Adobe Photoshop am besten laufen unter Mac da mein Vater Mac User und mediengestallter ist und dort die Programme einwandfrei laufen und Bessere Grafiken aufweisen.

    Was mich aber noch Brennend interesieren würde, WELCHE Programme von Windoof laufen Ohne problemme aufem Mac wie DJ Programme oder änlichtes oder muss man da dann einen Übersetzter für Windoof laden oder giebt es sowas schon weil ich hab erlich kein bock mehr auf die WINDDOF scheise da meine Soundkarte nicht mehr läuft unter Windoof da ein .sll beim Formatieren und Windoof neu aufspielen nicht mehr installiert wird ]PC VERKLOPP[ scheis windoof

    Bitte um Zügige antwort ^^

  16. Von Flecko am 26. April 2008 um 15:00

    Noch ne andere frage
    Ich besitzte keinen Mac Rechner nur windoof rechner
    müsste ich vorher umrechnen von nem guten dualcore oder kann ich das einfach drüber installieren

  17. Von Flecko am 28. April 2008 um 09:54

    Sorry XD das ich jetzt nochmal schreib aber
    Ich will kein Windoof mehr haben ich verkauf meine Lizence
    heist ich will mir auch nicht in einem Fenster windoof aufmachen sondern die Programme von windoof diereckt bei Leopard Starten und verwalten oder geht das nicht

  18. Von Artcoustic am 20. Mai 2008 um 16:23

    @Flecko also um Windows Programme zu starten brauchste natürlich das Bootcamp oder irgend eine Möglichkeit Windows paralel zu installieren.
    Viel Programme gibt es auch native für den MAC, Photoshop z.b. läuft auch besser auf dem Mac weil es für die Mac Strucktur optimiert ist. Wenn Du also Windows Programme laufen lassen willst behalte dein Lizenz bzw. erkundige dich erst mal ob es die Software nicht auch für den Mac gibt. Ich habe eigentlich fast alles gefunden was ich brauche, die Profi Progz gibt es ja eh für den Mac, bei kleinen Sachen oder Games wird es eher problematisch. Ich denke aber das Du deine Dj Progz bekommst was meinste den da Ableton Live Reason? Gibt es alles.
    @Allesandro erst mal Mac User sind keine Sekte oder Glaubensgemeinschaft also gibt es auch keine Jünger und nein OSX lässt sich eben nur auf einem Apple Rechner installieren, was ja auch seine Gründe hat. Wenn jeder Hardware für OSX bauen könnte, würde dann hätte man ja die gleichen Möglichkeiten wie mit einem Windowssystem, sprich man könnte sich den Rechner selbst zusammen bauen. Die Ergebnisse einer solchen Verfahrenweise sieht man ja an den PC´s Abstürtze, irgendwas funzt wieder nicht Neuinstallation. Aus diesen Gründen gibt es bei Apple eben nur zertifizierte Hardware und die läuft dann auch zu 99,999999999999999999999999999999999%(ja auch ein Aplle stürtzt mal ab)aber eben nicht so oft wie ein Windows Rechner, sicher wenn ich genügend Geld ausgeben würde und mir einen Rechner(PC) zusammenstellen würde bei dem die Hardware auch 100%tig zusammen arbeitet, dann stürtzt der PC sicher auch nicht so oft ab, aber nach zwei Jahren mit OSX muss ich echt sagen für das Geld kaufe ich mir dann lieber nen Mac.
    Nur so am Rande schon mal die Kabel gezählt die du für nen IMac brauchst? Es sind zwei, Strom und Tastatur, bei Blauzahn natürlich nur das Stromkabel.

    Dennoch muss ich sagen das ich auch immer noch mit Windows Rechnern arbeite und gut finde allerdings nur bis XP, es gibt einfach soviel Software und vor allem Freeware.
    Viel Spass beim entdecken und testen.
    lg

  19. Von Momo am 27. August 2008 um 18:36

    also ich will mir Mac auch anschaffen hab aber ine frage.

    also ich hab ein AMD Prozessor und hab vorher nur XP laufen lassen kann ich MAC jetz mit dem rechner benutzen oder muss ich mir ein neuen Revhner kaufen. Und wie seihts mit Grafikkarten aus läuft GeForce unter OsX?

  20. Von Francis am 4. Oktober 2008 um 14:01

    Wie ist das eigentlich wenn man auf nem mac windows parallel startet? kann man unter windows datein so speichern, dass man sie mit mac os aufrufen kann?

    mfg

  21. Von Maja am 20. Januar 2009 um 04:27

    Na klasse, nur Phrasen in dem Video. Und der Typ, der es hier reingestellt hat, hat nicht mal einen Arbeitsvergleich.

    Ich habe den seit 10 Jahren, arbeite mit PCs und Macs. Ergebnis: Win/PCs werden immer besser – und Mac/Osx rennt hinterher. Der Vorteil für Apple: man schaut sich die Fehler der anderen an und versucht, es besser, zumindest ‘stylischer’ zu machen. Aber das ist Blendwerk.

    Beispiel: Time-Mashine. Backupsoftware. Einfach gestrickt, keine Tiefe – und höchst problematisch, wenn man sich mal Mac-Foren anliest. Windows kannte Backupsoftware bereits als ‘Systemwiederherstellung’ Jahre zuvor. Weniger stylisch, aber funktionierte. Noch besser funktionieren weiterführende Backup-Tools, die es für Windows in Masse gibt, vor allem aber sehr gut. Da hinkt Mac hinterher.
    Oder so vermeintliche Features wie ‘Cover-Flow’. Ein bissken Bilder anschauen also. Wenn man mal schneller durch die Verzeichnisse scrollt, kommt Cover-Flow leider nicht mehr mit.
    Nicht mehr ‘mit’ kommt auch das gesamte Dateimanagement von Apple. Da bietet Windows wesentlich praktischere Möglichkeiten, vor allem aber auch vielseitigere. Apple zwingt seine User doch schon zu dummen Stunts teilweise.

    Das könnte man endlos ausführen. Aber das zählt alles nicht. Der Ersteller des Blogs hat es im Grunde bereits eingeläutet: es geht nur um den Hype. Um mehr nicht. Wenigstens war er so ehrlich und hat geschrieben, dass er keine Erfahrung mit den Systemen im Vergleich hat…

    Warum ich selber trotzdem Macs nutze? Weil sie für mich ausreichen und ich die Arbeitsschritte gewohnt bin. Würde mich aber einer fragen, was ich empfehlen würde: derzeit ein gutes Win-Notebook mit Vista. Weil die Kombination besser als der Ruf ist. Günstiger ist alles zusammen obendrein. Vom Service gar nicht zu sprechen, der bei Apple nicht die Rede wert ist…

  22. Von Joni am 22. Februar 2009 um 22:14

    Liebe Maja was du da redest ist vollkommen falsch….
    Früher arbeitete ich mit windows und war sehr unglücklich nun habe ich einen mac und bin viel glücklicher da das System viel besser programmiert wurde

  23. Von goroll am 5. April 2009 um 17:18

    hi

    also osx basietrt auf unix, welches eine bessere Architektur und eine bessere rechte verwaltung hat, deswegen ist es wesentlich sicherer als windows

    lg goroll

  24. Von Eddy am 4. Mai 2009 um 13:29

    Nur das jetzt einer glücklicher ist mit mac überzeugt mich nicht mir einen zu kaufen.
    Bin schon am überlegen ob ich den mal auspobieren soll, aber ich konnte noch nirgends überzeugende Arrgumente finden für einen wechsel.

  25. Von Hille am 10. Juni 2009 um 21:21

    Hab mich grad mit meinem Mann gestritten, obwohl wir beide seit mehr als 18 Jahren Mac-User sind. Er sogar Mac-Installer und Administrator. Konkret: ich habe eine neue Stelle in einer Firma in der ich die werbung komplett sretelle und druckfertig mache (hab ich ja schließlich gelernt in der Druckvorstufe). Nur ist die neue Firma auf PC gepolt und will nun von mir wissen warum ich eine Mac haben möchte und nicht auf dem vorhandenen PC arbeite kann (möchte). Habe meinen Mann um Argumente gebeten, der sagt: weil das so ist und die gesamte grafische Industrie mit dem Mac arbeitet! Basta! Das reicht aber nicht als Argument für eingefleichte PC-User…!!! Was soll ich tun? Mein Mann ist total sauer und sagt ich bin ja wohl total blond und ich kann mich wohl nicht durchsetzen, HILFE!!!! Ich will ja um Gottes willen keinen PC, ich möchte nur meine neuen Kollegen davon überzeugen wie toll ein Mac ist! Beim PC brech ich mir ohnehin die Finger bei den Kürzeln. PLEASE give me FEVER!!!

Kommentar abgeben