Warning: Illegal string offset 'allfeeds' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 556

Warning: Illegal string offset 'trailingslash' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 559

Warning: Illegal string offset 'redirectattachment' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 562

Warning: Illegal string offset 'allfeeds' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 566

Warning: Illegal string offset 'login' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 573

Warning: Illegal string offset 'admin' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 576

Warning: Illegal string offset 'disabledate' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 579

Warning: Illegal string offset 'redirectsearch' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 582

Warning: Illegal string offset 'nofollowcatsingle' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 585

Warning: Illegal string offset 'nofollowmeta' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 588

Warning: Illegal string offset 'nofollowcommentlinks' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 592

Warning: Illegal string offset 'nofollowtaglinks' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 595

Warning: Illegal string offset 'googleverify' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 598

Warning: Illegal string offset 'yahooverify' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 601

Warning: Illegal string offset 'msverify' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 604

Warning: Illegal string offset 'nofollowindexlinks' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 607

Warning: Illegal string offset 'replacemetawidget' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 610

Warning: Illegal string offset 'disabledate' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 433

Warning: Illegal string offset 'disableauthor' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 437
Google Analytics und meine Stats
Warning: Illegal string offset 'noodp' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 387

Warning: Illegal string offset 'noydir' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 393

Warning: Illegal string offset 'noarchive' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 399

Google Analytics und meine Stats


Morgen ist es nun soweit, Google will die alte Analytics Oberfläche abschalten. Bisher konnte man sich noch aussuchen ob man lieber die alte benutzen möchte. Ab dem 18. Juli soll das nicht mehr gehen. Die neue Oberfläche ist wesentlich übersichtlicher, graphisch ansprechender und bietet auch einige neue Features. Dennoch ärgert mich das, denn die alte Benutzeroberfläche konnte etwas, was die neue nicht mehr kann.

In der alten Ansicht konnte man sich die graphische Darstellung des Traffics für bestimmte Zeiträume anzeigen lassen. So z.B. nur für eine Woche oder bloss für einen Tag. Das geht mit der neuen Oberfläche nicht mehr. Hat man jetzt beispielsweise einen erfolgreichen Digg plaziert, kann es leicht passieren das sich der Traffic, für einen Tag, um das Zehnfache steigert. Verglichen mit so einem Peak, ist der normale Traffic kaum noch wahrnehmbar, wie es auf dem Bild zu sehen ist. Und mit dieser Ansicht muss man dann einen Monat lang leben, da der Graph immer einen ganzen Monat anzeigt, egal welchen Zeitraum ich eingestellt habe:

Keine spannende News, nichts wichtiges. Aber ich finde’s echt mal kacke! Ich frage mich wie man sowas übersehen kann. Aber vielleicht hab ich ja auch was übersehen, und jemand von euch hat nen Tip für mich. Ansonsten freu ich mich auch über Alternativen, wenn ihr ein gutes Analytics Script kennt nur raus damit. Da ich sowiso von Google Analytics weg will hab ich mich wieder dran gewöhnt meine Stats auf die alte Weise auszuwerten. Und möchte euch heute auch daran teilhaben lassen. Also hier die Stats für diesen Blog:

Ohne die Rosarote Google Analytics Brille sieht man sowiso wieder klarer. Und hier könnt ihr euch auch noch meine Top 28 Referrers für Juni anschauen:

Es gibt 9 Kommentare zu diesem Beitrag
  1. Von Jonathan am 17. Juli 2007 um 14:39

    Was ich vermisse ist die Seite “Marketing-Übersict”. Dort wurden ja immer Veränderungen von manchen Key’s prozentual dargestellt. Oder die Quellenverteilung. Fand ich sehr gut!

  2. Von Patrick am 17. Juli 2007 um 15:49

    Mich würde mal ein direkter Vergleich Deiner Google Analytics und Webalyzer-Statistiken im selben Zeitraum interessieren. Wenn mich nicht alles täuscht, dürften die Zahlen sehr unterschiedlich sein.

  3. Von stereophone am 17. Juli 2007 um 16:11

    ja, die sind unterschiedlich. kann zur zeit aber keinen richtigen vergleich anstellen, da ich google analytics nicht unbedingt alle unterseiten zeige.

  4. Von gk am 18. Juli 2007 um 09:03

    Zitat: “In der alten Ansicht konnte man sich die graphische Darstellung des Traffics für bestimmte Zeiträume anzeigen lassen. So z.B. nur für eine Woche oder bloss für einen Tag. Das geht mit der neuen Oberfläche nicht mehr.”

    Mann, dass ist doch Stuss. Schaue dir die Oberfläche noch mal genauer an und stell deine Zeiträume an, so wie du es gerade brauchst.

  5. Von Timon am 18. Juli 2007 um 09:22

    Kann mich gk nur anschließen. Einmal oben auf den Zeitraum geklickt und schon kannst du einstellen was immer du willst.

    Mal abgesehen davon das die Webalizer Statistiken immer etwas over the top sind, da nicht wirklich zwischen Bots und anderem Rauschen unterschieden wird. Dadurch sehen die Statistiken immer besser aus als es der Fall ist. Gerade bei Downloads wird das sehr deutlich.

  6. Von Daniel am 18. Juli 2007 um 09:32

    Oder um etwas charmanter als gk zu formulieren ;-)
    Schau einfach z.B. mal nach oben rechts, dort kannst Du deine Zeiträume nach eigenem Gusto einstellen…

  7. Von stereophone am 18. Juli 2007 um 13:47

    natürlich kann ich den zeitraum eingrenzen und mir die daten dafür anschauen. ich schreibe aber von der graphischen darstellung und egal was für einen zeitraum ich einstelle der graph zeigt immer einen monat. der ausgewählte zeitraum wird bloss markiert aber nicht vergrössert.

    ich habe den text jetzt leicht verändert und ein neues bild hinzugefügt, damit mich auch wirklich jeder versteht…

  8. Von Daniel am 20. Juli 2007 um 21:29

    Ne, Du. Die große Verlaufsgrafik kann auch größere Zeitabschnitte darstellen. Einfach Anfangs- und Endpunkt markieren oder im Verlauf die Markierungslinien verschieben…. probier es nochmal aus, es funzt;-)

  9. Von stereophone am 20. Juli 2007 um 22:03

    ??? danke für’s nochmalige hinweisen, aber ich weiss wie ich anfangs und endpunkt in google analytics verändern kann. über den verlauf lässt sich das, wie du sagst, auch sehr bequem einstellen. das zeigt auch mein screenshoot oben.

    wer weiterhin behauptet man könne sich einen zeitraum von weniger als einen monat bei google analytics graphisch darstellen lassen, kann mir ja mal einen screenshoot schicken. am besten den traffic verlauf eines einzigen tages oder einer woche. solange ich das nicht gesehen habe, glaube ich kein wort, und ihr könnt euch weitere beninungsanleitungen für google analytics sparen, danke :)

Kommentar abgeben