Links: Google Chrome, WordPress, Themes

Gerade den SEOs und Webdesignern fehlen beim Chrome Browser die geliebten Plugins, die einem die Arbeit erheblich erleichtern. Mittlerweile gibt es allerdings auch für Chrome die Möglichkeit solche Funktionen einfach hinzuzufügen, z.B. hier.

Und wen du so richtig auf Google Chrome stehst kannst du jetzt sogar auf deinem WordPress Blog das Chrome Theme installieren. Das Template ist kostenlos und sieht sogar ganz schick aus, obwohl es wirklich komisch aussieht sich das ganze dann mit einem Chrome Browser anzuschauen.

Dann habe ich heute noch das WP Remix Theme gefunden, das Ganze ist mehr als ein Theme und verwandelt WordPress in ein ausgewachsenes CMS, bzw. zeigt was mit vernünftigen Templates ohnehin möglich ist und was man mit WordPress alles machen kann wenn man denn möchte. Wenn man nicht möchte kann man das hier jetzt zumindest fertig kaufen.

Joost de Valk und Sugarrae haben das Customize Your Community Plugin für WordPress veröffentlicht. Mit dem Plugin müssen deine User nicht mehr ins Backend wenn sich sich einloggen, registrieren oder ihr Profil ändern, anstattdessen werden diese Bereiche in dein normales Blogtheme eingebunden.

Kommentar abgeben