Warning: Illegal string offset 'allfeeds' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 556

Warning: Illegal string offset 'trailingslash' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 559

Warning: Illegal string offset 'redirectattachment' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 562

Warning: Illegal string offset 'allfeeds' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 566

Warning: Illegal string offset 'login' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 573

Warning: Illegal string offset 'admin' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 576

Warning: Illegal string offset 'disabledate' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 579

Warning: Illegal string offset 'redirectsearch' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 582

Warning: Illegal string offset 'nofollowcatsingle' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 585

Warning: Illegal string offset 'nofollowmeta' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 588

Warning: Illegal string offset 'nofollowcommentlinks' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 592

Warning: Illegal string offset 'nofollowtaglinks' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 595

Warning: Illegal string offset 'googleverify' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 598

Warning: Illegal string offset 'yahooverify' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 601

Warning: Illegal string offset 'msverify' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 604

Warning: Illegal string offset 'nofollowindexlinks' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 607

Warning: Illegal string offset 'replacemetawidget' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 610

Warning: Illegal string offset 'disabledate' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 433

Warning: Illegal string offset 'disableauthor' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 437
Ich mag keine Macs
Warning: Illegal string offset 'noodp' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 387

Warning: Illegal string offset 'noydir' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 393

Warning: Illegal string offset 'noarchive' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 399

Ich mag keine Macs

Auf testbericht.de kann jetzt jeder Blogger einen 100€ iTunes Gutschein gewinnen der überzeugende Argumente vorbringt warum man sich einen Mac anstaat einen normalen PC kaufen sollte.

Ich kann da guten Gewissens allerdings nicht mitmachen, schliesslich halte ich die Apple Maschinen doch für den grössten Trash überhaupt. Und einen Gutschein für iTunes brauch ich auch nicht, da ich mir diese Software nicht Mal unter Androhung der Todesstrafe auf meinem Rechner installieren würde. Alles was Apple macht ist eingeschränkt, unkompatibel und nicht offen.

Die Leistung der Apple Maschinen ist immer ziemlich bescheiden, wenn man das mal mit dem Hardware Profil eines gleich teuren PCs vergleicht. Und das Grafikbearbeitung auf dem Mac magischerweise besser funktionieren soll wie auf einem doppelt so schnellen und günstigeren PC halte ich für ein Gerücht. Ich mag keine Macs.

Es gibt 11 Kommentare zu diesem Beitrag
  1. Von Mathias am 2. Juli 2009 um 17:54

    Ich mag Macs. Ich mag auch PCs. Aber ich mag nicht teilnehmen.

  2. Von Stephan Schwenk am 2. Juli 2009 um 18:05

    Dem kann ich mich nicht anschließen. Ich habe viele Jahre mit richtigen Computern gearbeitet und da gehören weder Mac noch der PC dazu. Das stabilste System war einfach OS/2 – da konnte selbst Linux nicht mithalten. Berufsbedingt musste ich dann zu Windows wechseln. Seit knapp 2 Jahren nutze ich auch noch einen Mac (MacBook Pro). Auch diese Kiste stürzt immer wieder mal gerne ab. Der Clou ist: Unter Boot Camp rennt Windows Vista wie verrückt und ich habe noch nicht das geringste Problem feststellen können. Allerdings betreibe ich den Mac auch mit 4 GB RAM. Ich bin wirklich kein MS-Jünger – aber Vista scheint nur auf Mac Hardware vernünftig zu laufen.

  3. Von matze am 3. Juli 2009 um 00:48

    Was sind denn bitte richtige/falsche Computer?
    Hast du dir n OS/2 Warp für ne VAX kompiliert, oder wie?

    Gruß Matze

  4. Von Dirk Worring am 3. Juli 2009 um 08:38

    Die Tatsache, dass um Mac ein fast religiöser Kult gemacht wird ist sicherlich fehlgeleitet. Für mich (als Mac User) ist nicht die Frage “mag” ich die, sondern wie sehr hasse ich Windows. Hier im Büro steht ein Laptop mit Vista. Das ist kein Betriebsystem, sondern eine absolute Frechheit. Das sehen sehr viele so, und nachdem sie das Choose-a-Vista spiel gespielt haben und Geld für diesen Schrott hingeblätter, gehen sie enttäuscht und verärgert zu XP zurück. Apple macht nicht allselig, aber er funktionert bedeutend besser. Solaris, Unix sind sicherlich noch stabiler aber preislich kein vergleich. Ich würde nicht generell auf Apple schwören, gäbe es von Windows eine Alternative. Aber die gibt es nicht. Die verkaufen einfach nur üblen Schrott.

  5. Von Brainpool am 3. Juli 2009 um 09:42

    Danke für diese wahren Worte. Von mir aus kann Mac OS das stabilste System sein, aber gewisse Dinge sind einfach lächerlich….Ich bin davon überzeugt, dass die Arbeit am PC deutlich schneller ist. Selbst Macspezis brauchen oftmals länger, für Befehle oder Dinge die ich auf meinen PC binnen weniger Sekunden ausführen. I hate Mac :D

  6. Von Windowsjünger am 3. Juli 2009 um 16:40

    Das die Produkte von Apple überteuert sind, braucht man wohl zu sagen, oder? Zum gleichen Preis bekommt man locker 2 gleich oder besser ausgestattete “normale” Windows-Rechner – hier wird mir wohl niemand widersprechen, oder? Dazu kommt die nicht vorhandene Softwareauswahl und die teilweise schon übertriebenen Grafik- und Desktop-Gimmicks des OS. Beim ersten, zweiten oder dritten mal sieht es noch richtig klasse aus, aber irgendwann ist die Luft auch raus. Rechner sind zum zügigen Arbeiten da und das geht IMHO unter Windows (auch unter Vista) deutlich besser und angenehmer. Einräumen muß man aber, daß die Marketingabteilung von Apple ganze Arbeit für ihr Nischenprodukt geleistert hat, Respekt. Dennoch gehöre ich nicht zu denjenigen die sich über ein überteuertes Produkt profilieren müssen. Mag Windows auch einigen Macken haben (und bei welcher Software ist dies nicht so mit zunehmenden Lines of Code?) sind PC aus meiner Sicht die sinnvollste und ökonomischste Wahl.

  7. Von Chris am 7. Juli 2009 um 19:15

    Der größste Unterschied liegt wohl darin, dass keiner seinen PC freiwilig verteidigen würde. Mein Mac dagegen kommt gleich nach meiner Liebsten ;-)

    Ob schneller oder nicht kann ich nur subjektiv beurteilen. Für Präsentationen, Angebote, Auswertungen, usw. erfreue ich mich am Mac.

    Insgesamt sollte man das Ganze aber am “Wohlfühlfaktor” bemessen, wenn man 16h am Tag davorsitzt. Und der ist beim Mac imho deutlich höher.

    Grüße, Chris

  8. Von TechChecker am 7. Juli 2009 um 23:01

    Nun ja Stereo, jeder sieht das anders. Hast schon recht, dass man für gleiches Geld fast 2x fixere PCs bekommt doch ich kann aus eigener Erfahrung sagen, wenn man einmal einen MAC hat, will man keinen PC mehr haben…

    Der Umgang ist, obgleich der nicht vorhandenen Offenheit und Kompatibilität, einfach auf die Dauer angenehmer und einfacher. Habe mein MacbookPro 15 Zoll jetzt 2 Jahre und hatte bisher keinerlei Probleme, weder mit Viren noch mit anderen Abstürzen oder Fehlern. Bei meinem PC musste ich mindestens jedes halbe Jahr alles neu machen…

    Zudem muss ich sagen gefällt mir die Optik von Apples Produkten einfach besser. Sie sind stylisch und zeitlos.

    Aber wie bei den meisten Dingen, liegt das natürlich im Auge des Betrachters ;-)

  9. Von submonster am 16. Juli 2009 um 19:57

    Produziert jmd hier Musik, 3d-Animationen oder ganze Filme als das er/sie die Leistungen vom Mac wirklich beurteilen kann??? Bei solchen Arbeiten wird relativ schnell klar wofür Macs gemacht worden sind. Da sind Windows-PCs wohl mit abstand das Erbärmlichste was es zu haben gibt. Dass Mac mittlerweile zu einem Statussymbol avancierte, ist aber leider Gottes genauso erbärmlich… An der Stelle macht dann leider der User das Produkt aus.

  10. Von Marcel am 28. Juli 2009 um 17:05

    Unabhängig von der “Glaubensfrage” ob PC oder Mac. Ich habe schon seit Jahren einen Mac und würde den nie wieder hergeben wollen. Klar ist es nicht vorstellbar, dass Grafik-, Musik- oder Filmprogramme auf einem Mac besser laufen, aber der Mac gibt mir irgendwie ein besseres Gefühl. Ob das nun tatächlich an der Leistung liegt, an der einfachen Benutzeroberfläche oder am “Apple-Image”, kann ich nicht beurteilen. Ich will zumindest keinen Windows-Rechner mehr…

  11. Von WladiWoodstock am 30. Dezember 2009 um 18:01

    Das amerikanische Geschäftspolitik traditionell “knebelmäßig”
    praktiziert wird zeigte sich auf besonders eindrucksvolle Weise
    bei der Firma M$.Jedoch auch Apple trachtet in seinen Produkten
    nach lukrativer Bevormundung–eben amerikanisch.
    Dennoch ist ein 3ghz Apple Rechner dem 4ghz Kollegen der PC Fraktion
    geschwindigkeitstechnich derbest überlegen.
    Das liegt zum einen an der werksseitigen vollen Kompatibilität der Hardwarekomponenten eines Applerechners und zweitens an der Tatsache
    das Aplle OSX nicht wie Windows zugemüllt ist mit höchst fragwürdigen leistungsfressenden großen Teils nicht abschaltbaren “Services”
    die aus diesem Betriebssystem genannten Monster eine schwerfällige Behörde nebst entsprechender Sprachregelung machen.
    Die Architektur mit einer Registry genannten Datenbankschleppe
    die andauernd irgendwelche Fehler aufweist die nicht selten zum Totalcrash führen und den User zum Fummelknecht
    verurteilt spricht für sich.Windows hatte wahrlich genug Chancen.
    Wenn man nun noch bedenkt das in der Zeit in der man einen Mac “verbraucht”hat etwa drei bis vier PC Neuanschaffungen oder Hardware upgrades von Nöten sind ist der Mac summasummarum der preiswertere
    Computer

Kommentar abgeben