Warning: Illegal string offset 'allfeeds' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 556

Warning: Illegal string offset 'trailingslash' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 559

Warning: Illegal string offset 'redirectattachment' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 562

Warning: Illegal string offset 'allfeeds' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 566

Warning: Illegal string offset 'login' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 573

Warning: Illegal string offset 'admin' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 576

Warning: Illegal string offset 'disabledate' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 579

Warning: Illegal string offset 'redirectsearch' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 582

Warning: Illegal string offset 'nofollowcatsingle' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 585

Warning: Illegal string offset 'nofollowmeta' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 588

Warning: Illegal string offset 'nofollowcommentlinks' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 592

Warning: Illegal string offset 'nofollowtaglinks' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 595

Warning: Illegal string offset 'googleverify' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 598

Warning: Illegal string offset 'yahooverify' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 601

Warning: Illegal string offset 'msverify' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 604

Warning: Illegal string offset 'nofollowindexlinks' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 607

Warning: Illegal string offset 'replacemetawidget' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 610

Warning: Illegal string offset 'disabledate' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 433

Warning: Illegal string offset 'disableauthor' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 437
Onlinetrends Teil 1: Die Suchmaschine(n)
Warning: Illegal string offset 'noodp' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 387

Warning: Illegal string offset 'noydir' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 393

Warning: Illegal string offset 'noarchive' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 399

Onlinetrends Teil 1: Die Suchmaschine(n)

Im Grunde kann man in Deutschland zur Zeit sowieso nur von einer Suchmaschine sprechen.

webhits

Wer will schon seine Zeit damit verschwenden, Webkataloge und Linksammlungen durch zu blättern, wenn man einfach bei Google die Antwort auf alle Fragen findet. Wer etwas sucht von dem er nicht weiß wo er es finden kann, der fragt zuerst einmal die Suchmaschine bevor er sich dann über die ersten Suchergebnisse von Seite zu Seite hangelt um dann vielleicht wirklich mal das zu finden was er eigentlich gesucht hat. Ist der erste Vorschlag gleich der Richtige freut man sich natürlich, aber wann passiert das schon. Und wie berechnet Google eigentlich wer ‚on Top’ steht darf?

Die blinden Roboter

Die Suchmaschine schicken ihre Roboter regelmäßig auf alle Seiten die sie kennen, der Quellcode einer Seite wird von oben nach unten durchgelesen. Jeder ausgehende Link wird verfolgt, so lernt die Suchmaschine neue Seiten kennen. Der relevante Inhalt jeder gefundenen Seite wird in den Index geschrieben. Die Suchmaschine versucht jetzt noch fest zu stellen zu welchem Themenumfeld eine Seite gehört und welche Schlüsselwörter wichtig für diese Seite sind. Unter diesen Wörtern kann man die Seite dann finden. Kommen diese Wörter relativ oft vor und an wichtigen Positionen wird eine Seite höher im Google-Index gelistet.

Die Roboter sind quasi Blind. Sie ertasten sich die Seite über den Quellcode, die Bilder sehen sie nicht. Geht ein interner oder externer Link von einem grafischen Button aus weiß der Roboter nicht zu welchem Schlüsselwort der Link gehört. Werden Titel und Überschriften als Grafik dargestellt, weiß er nicht wie die Seite sich selbst und ihren Inhalt bezeichnet. Werden dazu die Metatags, die versteckt im Quellcode stehen nicht gesetzt kann der Roboter mit der Seite nicht viel anfangen. Er sieht dass sie da ist aber kann den Inhalt dann schlechter einem Thema zu ordnen.

Google setzt außerdem verstärkt auf die Beziehung der Seiten untereinander. Die Idee: eine Seite vererbt ihre Stärke auf verlinkte Seiten. Diese Stärke spiegelt sich im so genannten Pagerank wieder. Da man durch geschickten, allerdings für den User unbrauchbaren Linktausch und Linkverkauf die Stärke seiner Seite leicht erhöhen kann, versucht Google noch fest zu stellen ob der Link, in dem Sinne einen Wert darstellt, als das er von einer Themenverwandten Seite stammt. Auch übermäßiger Gebrauch der Schlüsselwörter wird Heute eher dazu führen das eine Seite ganz weit im Index nach Hinten rutscht. Wenn es den Selben oder sogar nur einen sehr ähnlichen Inhalt schon im Netz gibt hat meistens die Ältere Seite die Nase vorn.

Internet Marketing

Sehr viele Webdesigner und andere Unternehmen verkaufen ihren Kunden Internetlösungen, die sehr schön aussehen aber keine Substanz besitzen, für Google nicht aber letztendlich auch nicht für den Verbraucher. Sicherlich kann man eine schön gestaltete Seite auch für Google lesbar machen. Aber in Deutschland ist dieses Thema noch wenig bekannt und es ist natürlich auch viel einfacher in einem Grafikprogramm zu gestallten als im Quelltext der Seite. Solche Seiten werden bei Google aber nicht gefunden, das bedeutet diese Seiten werden nur dann gefunden wenn man schon weiß wonach man sucht. Webseiten von Unternehmen sind Werbeseiten und bieten das Potenzial neue Kunden zu gewinnen. Kann oder will der Google Roboter die Seite allerdings nicht verarbeiten, sinken diese wirklich gut aussehenden Seiten unauffindbar in die Tiefen des Google-Index. An dieser Stelle hätte man sich das ganze Geld für die Webdesigner auch sparen können und besser in eine Werbetafel am Straßenrand investiert.

Die Suchmaschine ist zurzeit noch das Onlinemarketing-Instrument schlecht hin. Allerdings entwickelt sich das Internet sehr schnell weiter. Schon jetzt kann man eine Ahnung davon bekommen wohin sich die Suche im Internet entwickeln könnte. In den USA kann man im Gegensatz zu Deutschland mit Schlagwörtern wie WEB 2.0 und Sozial Media jetzt schon ordentliches Geld verdienen. Aber dazu mehr im zweiten Teil.

Es gibt einen Kommentar zu diesem Beitrag
  1. Von Banyado am 3. Januar 2007 um 22:35

    Hallo,
    ein sehr netter Beitrag zum Thema Suchmaschinenoptimierung. Hier kann man noch tiefer in die Materie einsteigen:

    http://www.baynado.de/seo/grundlagen/grundlagen.html

    Aktuelle Infos gibts dann noch in meinem Blog.

Kommentar abgeben