Warning: Illegal string offset 'allfeeds' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 556

Warning: Illegal string offset 'trailingslash' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 559

Warning: Illegal string offset 'redirectattachment' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 562

Warning: Illegal string offset 'allfeeds' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 566

Warning: Illegal string offset 'login' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 573

Warning: Illegal string offset 'admin' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 576

Warning: Illegal string offset 'disabledate' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 579

Warning: Illegal string offset 'redirectsearch' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 582

Warning: Illegal string offset 'nofollowcatsingle' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 585

Warning: Illegal string offset 'nofollowmeta' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 588

Warning: Illegal string offset 'nofollowcommentlinks' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 592

Warning: Illegal string offset 'nofollowtaglinks' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 595

Warning: Illegal string offset 'googleverify' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 598

Warning: Illegal string offset 'yahooverify' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 601

Warning: Illegal string offset 'msverify' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 604

Warning: Illegal string offset 'nofollowindexlinks' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 607

Warning: Illegal string offset 'replacemetawidget' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 610

Warning: Illegal string offset 'disabledate' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 433

Warning: Illegal string offset 'disableauthor' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 437
Über die Zukunft von Webkatalogen
Warning: Illegal string offset 'noodp' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 387

Warning: Illegal string offset 'noydir' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 393

Warning: Illegal string offset 'noarchive' in /home/www/stereophone_de/wp-content/plugins/robots-meta/robots-meta.php on line 399

Über die Zukunft von Webkatalogen

Webkataloge und Verzeichnisse sind immer noch sehr beliebt bei SEOs, wenn es darum geht Links aufzutreiben. Es scheint in der Tat immer noch die Standard Methode zu sein, wenn man sich mal anschaut wie prall gefüllt die üblichen Kataloge sind, und wie viele Verzeichnisse neu entstehen. Andere SEOs hingegen verteufeln diese Methode des Linkbuildings fast schon, und halten es eher für schädlich.

In diesem Business gibt es, wie ich gelernt habe, kaum allgemeingültigen Regeln. Jedes Projekt erfordert eine andere Strategie. Ich selbst nutze kaum Webkataloge oder Artikelverzeichnisse zum Linkaufbau. Und in der Tat scheint ein themenrelevanter, starker Link oft mehr zu bringen als 100 Links aus irgendwelchen dubiosen Verzeichnissen.

Trotzdem ist nicht jeder Webkatalog Link ein schlechter Link. Manchmal fungieren Webkataloge sogar als Hub bestimmter Themenbereiche, und dann sollte man dort auch einen Link haben. Ein SEO sollte immer einen grossen Werkzeugkoffer am Start haben, und je nach Situation das richtige Werkzeug zum Einsatz bringen. Pauschale Aussagen treffen im Einzelfall selten zu.

Der S-O-S SEO Blog hat vor kurzem das neuen Webverzeichnis Alinki.com, von Tobias Schwarz, vorgestellt. Tobias hat schon langjährige Erfahrung als Betreiber von derartigen Verzeichnissen, hat sich mit seinem neuen Projekt einiges vorgenommen und scheint davon so überzeugt zu sein, das er sein altes Projekt Informationsarchiv.com jetzt kurzerhand geschlossen hat.

Da ich persönlich wenig Erfahrung mit Webkatalogen habe, mich das Thema aber trotzdem interessiert, habe ich mich auch mal mit Tobias unterhalten. Einen kleinen Auszug dieses Gesprächs möchte ich hier veröffentlichen:

Stereophone: Was unterscheidet Alinki von den anderen Webkatalogen und Verzeichnissen?

Tobias: Ich denke am einfachsten ist es, wenn man den Vergleich zum wohl bekanntesten und einem der ältesten Webverzeichnisse schlechthin zieht, dem DMOZ. Das DMOZ ist seit 1998 online, wechselte dann mehrmals den Besitzer, und hat sich in den letzten Jahren kaum noch weiterentwickelt. Neue Funktionen und Features gibt es nicht, die meisten Editoren sitzen seit Jahren auf ihrem Posten und es wird immer unwahrscheinlicher, dass der angesammelte Berg an Einträgen vollkommen abgearbeitet wird. Meiner Meinung nach fehlt dem DMOZ der Antrieb. Alinki hat Antrieb! Hinter Alinki stecken kommerzielle Interessen und deshalb geht es vorwärts. Nach und nach werden von Journalisten für jede der über 4.000 Kategorien Texte geschrieben und die mehr als 27.000 von Informationsarchiv.com übernommenen Einträge werden neu geprüft.

Stereophone: Ich selbst habe bei der Arbeit immer so ein bisschen Google-Paranoia. Hast du keine Angst dein Webverzeichnis so offensichtlich als solches darzustellen? Und das in Zeiten wo Google immer stärker nach Linkverkäufern und Linkfarmen sucht?

Tobias: Ich bin mir sicher, dass man sich mit einem halbherzig geführten Verzeichnisdienst auf eine Gradwanderung begibt. Wir haben aber nicht vor Alinki halbherzig zu betreiben. Das Problem vieler Kataloge ist, dass Einträge halbherzig geprüft und vor allem nicht zyklisch erneut überprüft werden. Im Laufe der Zeit schleichen sich dadurch haufenweise Leichen ein und Seiten deren Inhalte bzw. Besitzer sich geändert haben. Sortiert man diese nicht aus, so läuft man Gefahr in irgendeinem Filter zu landen. Bei Alinki haben wir ein Revisionsmanagement implementiert und werden alte Einträge zyklisch erneut prüfen. Darüber hinaus haben die von Journalisten geschriebenen Texte ein nicht zu unterschätzenden Anteil am Inhalt und es wird in absehbarer Zeit weitere Features geben.

Um noch auf das Thema Linkverkauf einzugehen: Es wird bei Alinki zwar Bezahldienste geben, allerdings keine bezahlten Einträge. Stattdessen werden wir Benutzern die Möglichkeit geben für aktive Einträge zusätzliche Kategorien zu buchen. Im Endeffekt machen damit nichts anderes wie Google-Adwords denn auch dort werden Benutzer und Kampagne vor einer Schaltung (wenn auch automatisiert) auf Qualität geprüft.

Ich bin gespannt wie sich das Projekt entwickelt. Und werde es wahrscheinlich auch einfach mal ausprobieren. Denn bevor ich auf den Schnack von irgendwelchen Leuten höre, probiere ich’s lieber selber aus, und bilde mir so meine eigene Meinung. Klar ist das Alinki kein 0815 Webkatalog ist. Hier gibt sich jemand wirklich Mühe ein redaktionell gepflegtes Verzeichnis aufzubauen. Ich wünsche jedenfalls viel Erfolg!

Es gibt 3 Kommentare zu diesem Beitrag
  1. Von steffen am 27. Dezember 2007 um 11:47

    Wir achten auch sehr auf die liebe große Dame unter den Suchmaschinen… man sollte es sich eben nicht verscherzen! :-)

  2. Von Smartminds am 21. Februar 2008 um 17:33

    Google sollte man immer mit respekt behandeln. =)

  3. Von Webkatalog Eintragungssoftware am 11. März 2009 um 08:59

    Alinki haben wir schon seid geraumer Zeit in unserer Datenbank. Leider hat dieser Webkatalog nur einen PR4 (Stand 10.3.09) und wird diesbezüglich von unseren Usern nur selten benutzt. Aber Tobias hat schon irgendwie recht leider. Dmoz ist tot! Keiner meiner Kunden, hat schon seid über einem Jahr einen Eintrag dort rein bekommen.

Dieser Beitrag wurde in 3 Artikeln erwähnt
  1. […] online ging, wurde in diversen Blogs ausführlich über Alinki berichtet. Gerald Steffens, Alexander Sczakiel und Malte Landwehr führten mit mir lange Interviews und setzten sich mit der neuen Seite […]

  2. […] den selbstoptimierenden Webkatalog reagiert. Weitere Quellen zu Technik und Konzept von Alinki: Über die Zukunft von Webkatalogen – stereophone Wie optimiere ich eine Webseite auf Geschwindigkeit – Alinki […]

  3. […] sofort ersichtlich sein (d.h. eure Startseite muss aufgeräumt aussehen) 3. Eure Seite muss einen gewissen Mehrwert bieten. Einfache Webseiten “Hallo wir sind Firma XY wir sind die tollsten und die besten” […]

Kommentar abgeben